Berlin
Wohnungsbau am Kollwitzplatz
Wohnen

Ansicht

Wohnen

WIR Wohnungsbaugesellschaft Berlin

BGF ca. 875 qm

1997

Das Projekt nimmt Bezug auf die komplexen städtebaulichen Rahmenbedingungen des Grundstückes. Es markiert die Ecke des Blocks, erinnert an den Wohnort Käthe Kollwitz und ermöglicht den Zugang zum benachbarten Wohnbau über den Blockinnenbereich.

Das Gebäude schließt die Blockrandbebauung entlang des Käthe-Kollwitz-Platz in Berlin Prenzlauer Berg. Die gemeinsam mit dem Nachbargrundstück genutzte Gartenfläche gibt dem historisch und kulturell bedeutenden Käthe-Kollwitz Denkmal, das sich zum öffentlichen Straßenraum orientiert, einen neuen Rahmen. Der Standort gewinnt an dieser Stelle eine neue Identität und erlaubt die Entstehung eines Kinderspiel- und Aufenthaltsbereichs im halbprivaten Blockinnenraum.

Die 5 Wohnungen im Gebäude orientieren sich Richtung Süden und Westen. Das Erdgeschoss ist angehoben, um eine Abgrenzung zum Straßenraum zu gewährleisten und um sich über eine private Terrasse mit dem oberhalb des Straßenniveaus gelegenen Garten zu verbinden. Die Wohnung im Erdgeschoss entspricht den Anforderungen an Wohnungen für Behinderte und ihrer Familien.

Die Maisonettwohnung im 4. und 5. Obergeschoss ist für die Neuintegration von behinderten Menschen im Rahmen einer betreuten Wohngemeinschaft geplant. Die Wohnung bietet neben privaten Räumen Gemeinschaftsflächen für die Bewohner sowie ein Büro für Sozialarbeiter. Dieses Projekt wurde im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus der Stadt Berlin errichtet.

Fotographien: Christian Gahl