Wien
Museum Neu am Karlsplatz
Museum

Blick vom Karlsplatz

Museum

Wien Museum Projekt GmbH

BGF 16.000 qm

2015

Durch die Neugestaltung des Wien Museums am Karlsplatz, erhält dieser eine klarere Orientierung und Beziehung zur Karlskirche und zum Bestandsgebäude des WMN, welches zu einem Ensemble erweitert wird. Die in die Baumassen des WMN eingeschnittenen Höfe vermitteln zwischen dem idealen Stadtgrundriss und dem für die realen Gebäudegrundrisse notwendigen Grundriss. Diese „Leerräume“ geben dem Ort, im Zusammenspiel mit den Bestandsgebäuden, eine stärkere städtebauliche Identität und unterstützten die  Entstehung eines lebendigen, öffentlichen Bereiches innerhalb des Glacis. Die Höfe sind, abhängig von ihrer Lage im Gebäude, mit unterschiedlichen Funktionen belegt. Der leicht erhöht gelegene  „Wienraum“ mit Blick auf den Karlsplatz und den Ring, bietet beispielsweise Raum für Veranstaltung  des Museums, die einen direkten Dialog mit der Stadt ermöglichen und die Sichtbarkeit des Museums nach außen verstärken.