Berlin
Rheineck Ebbinghaus
Ärztehaus

Ansicht Bundesallee

Ärztehaus

Mösch Beteiligungs Gesellschaft mbH

BGF 4.980 qm

2007

Das Ebbinghaus wurde zu Beginn der 1960er Jahre auf einem dreieckigen Grundstück am Beginn der Schloss-Strasse, einer wichtigen Einkaufsstrasse in Berlin, von dem Architekten Schäfers geplant. Seinen Namen erhielt es von der markanten Reklame des Mieters „Ebbinghaus“.

Nach über 40 Jahren zieht dieser nun aus dem Gebäude aus und die Anpassung an heutige Nutzungen und Standards machte eine Umgestaltung, Sanierung und Erweiterung des denkmalgeschützten Gebäudes notwendig.

Der Entwurf berücksichtigt dabei die durch zahlreiche Umbauten des Gebäudes verwischte Gestaltung des Baus und lässt diese dabei an dem bedeutenden Ort wiedererstehen. Die Erweiterung führt dabei das Gebäude fort und schließt dieses an die Nachbarbebauung an.

Gleichzeitig wird durch die Gestaltung der Fassade die Eigenständigkeit wie auch der Verbund der Häuser thematisiert. In der Erweiterung sind zusätzliche Verkaufsflächen und Servicebereiche enthalten, ohne die das bestehende Gebäude nach heutigen Standards gar nicht mehr funktionieren würde.  Erst so wird es wieder für Investoren interessant und kann so erhalten werden.